header

Im Rahmen der Vorschule durften die Vorschulkinder am Mittwoch, 17.4.24 zu kleinen Ersthelfern werden.

Unfälle passieren häufig in einer Gemeinschaft von Kindern beim gemeinsamem Spiel, auch in unserer Einrichtung. Sollten unsere Kinder in eine solche Situation geraten und meistens sind sie auch Augenzeuge ist ein richtiges und wenn nötig lebensrettendes Verhalten wichtig. Altersgemäß wurden unsere Vorschulkinder von Frau Elke Mahler an das Thema „Erste Hilfe“ spielerisch und angstfrei herangeführt.

Eine Erzähl- und Bilderwelt ließ die Kinder in die Welt von Emmi und Max eintauchen, zwei Kinder, die einen Notfall erleben. Empathie, Handlungsweisen und der Umgang mit persönlichen Stärken und Schwächen sind Themenausschnitte des Programms. Ganz unmerklich erfahren die Kinder die Grundlagen der Ersten Hilfe und verinnerlichen schnell, wie sie sich in einem Notfall richtig verhalten können. Emmi und Max stehen dabei stellvertretend für die Kinder selbst und haben somit ein hohes Identifikationspotential. Natürlich werden in praktischen Anwendungsübungen auch fleißig Pflaster geklebt und Verbände angelegt.

 

Nachrichten - Aktuelles

Besuch in der Teddyklinik

Die Uniklinik bot in diesem Jahr wieder die Teddyklinik an, die wir am 14.5. besuchten ...

Die Vorschulkinder besuchen die Residenz

Am Dienstag, 7.5. liefen wir in die Innenstadt zu einer besonderen Führung ...

Bewegungsspaß mit den Würzburg Baskets

Am Montag, 6.5. gab es einen Familiennachmittag mit viel Bewegung, Glückrad ...

­